Sattelhaus Blog

?>
Zwiebelrostbraten
Sattelhaus

Ein Fest für den Gaumen: Unser Zwiebelrostbraten

Willkommen zurück auf dem Sattelhaus-Blog! Heute widmen wir uns einer besonderen Spezialität, die bei unseren Gästen immer wieder Begeisterung hervorruft: Unser köstlicher Zwiebelrostbraten.

Dieses Gericht vereint zarte Rindfleischscheiben, würziges Röstgemüse und eine herrlich aromatische Sauce. Wenn du ein Fan von herzhaften, gut gewürzten Speisen bist, dann solltest du dieses Rezept unbedingt ausprobieren. Lass uns einen Blick darauf werfen, wie unser Zwiebelrostbraten zubereitet wird und warum er so beliebt ist.

Die Zutaten: Qualität trifft auf Geschmack

Unser Zwiebelrostbraten beginnt mit einer wichtigen Zutat: hochwertiges Entrecôte vom Rind. Dieses Stück Fleisch ist besonders zart und saftig, was es zur idealen Wahl für dieses Gericht macht. Hier ist eine Liste der Zutaten, die du für die Zubereitung benötigst:

  • Entrecôte vom Rind (in Scheiben geschnitten)
  • Salz und Pfeffer
  • Marinade (z.B. Olivenöl, Knoblauch, Rosmarin)
  • Röstgemüse (Zwiebeln, Karotten, Sellerie)
  • Tomatenmark
  • Rotwein
  • Wasser
  • Röstzwiebeln
  • Kartoffeln
  • Karottengemüse à la Vichy

Die Vorbereitung: Marinieren und Anbraten

Der erste Schritt besteht darin, das Entrecôte in Scheiben zu schneiden und zu würzen. Wir verwenden dazu Salz und Pfeffer sowie eine aromatische Marinade aus Olivenöl, Knoblauch und Rosmarin. Die Fleischscheiben werden gründlich in der Marinade gewendet und sollten idealerweise einige Stunden ziehen, damit die Aromen tief in das Fleisch eindringen können.

Nach dem Marinieren wird das Fleisch in einer heißen Pfanne scharf angebraten. Dies sorgt dafür, dass die Fleischscheiben außen schön knusprig werden und sich die Röstaromen entfalten, die dem Gericht seinen unverwechselbaren Geschmack verleihen.

Das Röstgemüse: Die Basis der Sauce

Während das Fleisch ruht, widmen wir uns dem Röstgemüse. Zwiebeln, Karotten und Sellerie werden in einer Ofenpfanne angebraten, bis sie eine schöne goldbraune Farbe annehmen. Dieser Schritt ist entscheidend, denn das Röstgemüse bildet die Grundlage unserer Sauce. Durch das Anbraten werden die natürlichen Zucker der Gemüse karamellisiert, was der Sauce eine angenehme Süße verleiht.

Die Sauce: Mehrfach aufgießen und reduzieren

Sobald das Röstgemüse fertig ist, fügen wir etwas Tomatenmark hinzu und braten es kurz mit an. Dann kommt der erste Schuss Rotwein. Der Wein wird vollständig reduziert, bevor wir erneut aufgießen. Diesen Vorgang wiederholen wir insgesamt dreimal. Durch das mehrfache Reduzieren und Aufgießen entwickelt die Sauce eine unglaubliche Tiefe und Komplexität.

Nachdem der Rotwein seine Magie entfaltet hat, gießen wir die Sauce mit Wasser und weiterem Rotwein auf. Nun kommt das angebratene Entrecôte zurück in die Pfanne, und alles wird in unseren Holzofenherd geschoben. Bei einer Temperatur von etwa 180 Grad Celsius lassen wir das Gericht für 60 Minuten im Ofen schmoren. Durch die lange Garzeit wird das Fleisch besonders zart und nimmt die Aromen der Sauce vollständig auf.

Die Beilagen: Perfekte Begleiter für den Zwiebelrostbraten

Unser Zwiebelrostbraten wird traditionell mit frisch gerösteten Zwiebeln, der köstlichen Sauce, Kartoffeln und Karottengemüse à la Vichy serviert. Die Röstzwiebeln verleihen dem Gericht eine zusätzliche Knusprigkeit und ein intensives Aroma. Die Kartoffeln sind perfekt gekocht und saugen die Sauce wunderbar auf, während das Karottengemüse à la Vichy, das in einer leichten Butter-Zucker-Mischung glasiert wird, eine angenehme Süße hinzufügt.

Ein kulinarisches Erlebnis: Der Geschmack überzeugt

Das Endergebnis ist ein Gericht, das nicht nur optisch ansprechend ist, sondern auch geschmacklich auf ganzer Linie überzeugt. Der Zwiebelrostbraten ist zart und saftig, die Sauce reichhaltig und aromatisch. Jede Komponente des Gerichts trägt ihren Teil dazu bei, ein harmonisches Geschmackserlebnis zu schaffen.

Wir laden dich ein, dieses Rezept selbst auszuprobieren und dich von den Aromen verzaubern zu lassen. Der Zwiebelrostbraten ist nicht nur ein Festtagsgericht, sondern auch eine wunderbare Möglichkeit, deine Gäste bei jedem besonderen Anlass zu beeindrucken.

Fazit: Ein Klassiker neu entdeckt

Unser Zwiebelrostbraten ist ein Paradebeispiel für die österreichische Küche: bodenständig, herzhaft und voller Geschmack. Durch die Verwendung hochwertiger Zutaten und die sorgfältige Zubereitung wird aus einem klassischen Gericht ein kulinarisches Highlight. Probier es aus und lass dich von unserem Rezept inspirieren!

 

Search

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.